Änderung Trainingsbetrieb Stockschützen des SC Eckenhaid ab 08.06.2020

 

Unter Orientierung an den Bestimmungen der Bay. Staatsregierung, insbesondere der 5. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 29.05.2020, sowie den Empfehlungen des Deutschen Eisstock-Verbandes, kann der Trainingsbetrieb der Stockschützen des SC Eckenhaid als Einzelsportart nach der Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes am 19.05.2020 mit geänderten Bedingungen (Anpassungen entsprechend markiert) fortgesetzt werden:

  1. Die Distanzregeln mit min. 1,5 m Abstand sind einzuhalten. Das Tragen von Mund- und Nasenschutz wird empfohlen.
  2. Es dürfen maximal 20 (bisher 5) Personen am Training teilnehmen. Über die Teilnahme am Training ist Buch zu führen, d.h. die jeweiligen Teilnehmer tragen sich in die hierfür vorgesehene Liste ein (Liste wird beim Material der Stockschützen deponiert). Über Spielformen (der Verband empfiehlt Duo) kann die Trainingsgruppe selbst entscheiden, die folgenden Bestimmungen sind aber einzuhalten.
  3. Die Durchführung des Sports muss kontaktfrei erfolgen.
  4. Jeder Stockschütze darf ausschließlich seine eigenen Stöcke nutzen und darf Stöcke anderer Teilnehmer nicht mit Händen berühren.
  5. Die Daube darf nicht mit Händen berührt werden, sie ist mit dem Fuß einzuschieben, ggf. kann ein Hilfsmittel (Greifer) genutzt werden. In diesem Fall darf das Hilfsmittel während einer Trainingseinheit ausschließlich von einer Person benutzt werden.
  6. Daube und weitere Hilfsmittel (wie z.B. Greifer), bei denen die Berührung durch mehrere Personen nicht vollkommen auszuschließen ist, sind vor Beginn des Trainings und nach dem Ende des Trainings zu desinfizieren. Bei Bedarf (z.B. Berührung der Gegenstände durch einen nicht als Nutzer definierten Trainingsteilnehmer) müssen weitere Desinfektionsmaßnahmen während des Trainings durchgeführt werden. Das hierfür erforderliche Desinfektionsmittel wird beim Material der Stockschützen deponiert.
  7. Das Messen von Abständen der Stöcke zur Daube ist pro Trainingseinheit ausschließlich von einer einzigen Person durchzuführen, die jeweils zu Beginn der Einheit festgelegt wird. Jeder Teilnehmer am Training hat einen eigenen Maßstab) zum Messen zum Training mitzubringen (Maßbänder sind zum alleinigen Messen ungeeignet.
  8. Die Toiletten im Kabinentrakt des Sportheims dürfen bei Bedarf benutzt werden, der Kabinentrakt selbst ist gesperrt. Vor und nach Nutzung der Toilette sind die üblichen Hygienemaßnahmen zu treffen, insbesondere sind die dort installierten Desinfektionsmöglichkeiten zu nutzen.

Die Regeln des Hygienekonzeptes Sport beim SC Eckenhaid – siehe gesonderter Aushang bzw. siehe CORONA Seite - sind einzuhalten!

Der Vorstand behält sich jedoch vor, das Training wieder einzustellen, wenn Verstöße gegen die Regelungen festgestellt werden.

 

Eckental, 07.06.2020

gez. J. Schüssel (1. Vorsitzender SC Eckenhaid e.V.)

Wiederaufnahme Trainingsbetrieb Stockschützen des SC Eckenhaid ab 19.05.2020

 

Unter Orientierung an den Bestimmungen der Bay. Staatsregierung, insbesondere der 4. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 05.05.2020, sowie den Empfehlungen des Deutschen Eisstock-Verbandes, kann der Trainingsbetrieb der Stockschützen des SC Eckenhaid als Einzelsportart in einer Kleingruppe unter folgenden Bedingungen, bzw. Einhaltung der folgenden Regeln ab dem 19.05.2020 wieder aufgenommen werden:

  1. Die Distanzregeln mit min. 1,5 m Abstand sind einzuhalten. Das Tragen von Mund- und Nasenschutz wird empfohlen.
  2. Es dürfen maximal 5 Personen am Training teilnehmen. Über die Teilnahme am Training ist Buch zu führen, d.h. die jeweiligen Teilnehmer tragen sich in die hierfür vorgesehene Liste ein (Liste wird beim Material der Stockschützen deponiert). Über Spielformen (der Verband empfiehlt Duo) kann die Trainingsgruppe selbst entscheiden, die folgenden Bestimmungen sind aber einzuhalten.
  3. Die Durchführung des Sports muss kontaktfrei erfolgen.
  4. Jeder Stockschütze darf ausschließlich seine eigenen Stöcke nutzen und darf Stöcke anderer Teilnehmer nicht mit Händen berühren.
  5. Die Daube darf nicht mit Händen berührt werden, sie ist mit dem Fuß einzuschieben, ggf. kann ein Hilfsmittel (Greifer) genutzt werden. In diesem Fall darf das Hilfsmittel während einer Trainingseinheit ausschließlich von einer Person benutzt werden.
  6. Daube und weitere Hilfsmittel (wie z.B. Greifer), bei denen die Berührung durch mehrere Personen nicht vollkommen auszuschließen ist, sind vor Beginn des Trainings und nach dem Ende des Trainings zu desinfizieren. Bei Bedarf (z.B. Berührung der Gegenstände durch einen nicht als Nutzer definierten Trainingsteilnehmer) müssen weitere Desinfektionsmaßnahmen während des Trainings durchgeführt werden. Das hierfür erforderliche Desinfektionsmittel wird beim Material der Stockschützen deponiert.
  7. Das Messen von Abständen der Stöcke zur Daube ist pro Trainingseinheit ausschließlich von einer einzigen Person durchzuführen, die jeweils zu Beginn der Einheit festgelegt wird. Jeder Teilnehmer am Training hat einen eigenen Maßstab) zum Messen zum Training mitzubringen (Maßbänder sind zum alleinigen Messen ungeeignet.
  8. Die Toiletten im Kabinentrakt des Sportheims dürfen bei Bedarf benutzt werden, der Kabinentrakt selbst ist gesperrt. Vor und nach Nutzung der Toilette sind die üblichen Hygienemaßnahmen zu treffen, insbesondere sind die dort installierten Desinfektionsmöglichkeiten zu nutzen.

Der Vorstand behält sich jedoch vor, das Training wieder einzustellen, wenn Verstöße gegen die Regelungen festgestellt werden.

 

Eckental, 15.05.2020

gez. J. Schüssel (1. Vorsitzender SC Eckenhaid e.V.)

Stockschiessen

Traininszeiten Damen Herren
Montag 18: 30 - 20:00 Uhr  
Dienstag   18:00 - 19:30 Uhr
Donnerstag   18:00 - 19:30 Uhr

Kontakt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Horst Mühlbauer

09126/5626

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Peter Hnatow

09126/5199